Alle Beiträge von Peter Buntenkötter

Einweihung des erneuerten Steges

Am Sonntag, den 13. Dezember, wurde der Steg zwischen Mettinghausen und Hörste offiziell wieder eingeweiht. Ca. 120 Bürger aus beiden Orten sind der Einladung zu diesem Ereignis gefolgt.

20151213_13212620151213_131237

Nach dem im Frühjahr dieses Jahres von Seiten der Stadt Lippstadt der Abriss der Brücke für Fußgänger und Radfahrer angekündigt worden war, hatte sich auf beiden Seiten der Lippe ein großer Proteststurn gegen den Abriss entwickelt.

20151213_131204

Dank der Mithilfe vieler engagierter Bürger und insbesondere durch den Einsatz der beiden Ortvorsteher Franz Hoppe und Dirk Schneider aus Hörste konnte die Brücke doch noch sachgerecht saniert werden. In seiner Ansprache dankte Franz Hoppe inbesondere Willi Hüwelmeier, der durch sein Engagement die Umsetzung der Sanierungsmaßnahme möglich gemacht hat. Einen weiteren Dank sprach Franz Hoppe an Mechthild Niggemeier aus. Sie hat sich in vielen „politischen Gesprächen“ für unseren Steg eingesetzt.

20151213_131839

Unter den vielen Gästen der lockeren Feier zur Brückeneröffnung war auch unser Bürgermeister Christof Sommer. In seiner Ansprache bedankte er sich für das Engagement aller Beteiligten und würdigte die rege Bürgerteilnahme. Dies zeige, dass der Steg den Bürgern aus Mettinghausen und Hörste wirklich wichtig sei.

 

20151213_Stegeinweihung_ (15)

Zum Anschluss erhielt Christof Sommer aus den Händen von Franz Hoppe das Sperrschild als Andenken. Dafür habe man in Mettinghausen nun keine Verwendung mehr.

 

 

Spendensammlung für den Hospizkreis anlässlich des Schützenfestes

Wie an jedem Schützenfestmontag wurden auch in diesem Jahr in Mettinghausen  für einen guten Zweck Spenden gesammelt.

In diesem Jahr galten die Spenden dem Hospizkreis Lippstadt, der mit seiner Arbeit Menschen hilft den letzten Teil Ihres Lebensweges in Würde zu gehen.

Aus diesem Anlass waren zwei Vertreterinnen des Hospizkreises zum Schützenfrühstück am Montagmorgen anwesend. Die Koordinatorin des Hospizkreises, Frau Brigitte Sültrop, und die 2. Vorsitzende des Hospizkreises, Frau Hildegard Borgelt,  stellten die ehrenamtliche Arbeit des Hospizkreises vor.

IMG_1118
Oberst Elmar Schulte, Major Peter Buntenkötter, Martina Hoppe vom Hospizkreis, Brigitte Sültrop, Hildegard Borgelt, Kassierer Manfred Hamschmidt, Schriftführer Matthias Saneke

Weitere Informationen zum Hospizkreis Lippstadt finden Sie hier.

Die anschliessende Spendensammlung brachte fast 1.300,- € zusammen, die vom Schützenverein auf die runde Spendensumme von 1.500,- € aufgestockt wurde.

Wir möchten uns dieser Stelle nochmals herzlich bei allen Spendern bedanken!

Timo Strugholt ist neuer Kinderschützenkönig in Mettinghausen

Wie in jedem Jahr wurde auch in diesem Jahr am Sonntagnachmittag ein Kindervogelwerfen mit der eigens dafür gebauten Wurfanlage durchgeführt. Die Schlange der Kinder und Ihrer Eltern beim Kindervogelwerfen reichte einmal über den Schützenplatz. Den letzten Wurf konnte in diesem Jahr Timo Strugholt aus Mettinghausen für sich verbuchen.

2015-08-09-Schützenfest Mettinghausen 008Nach dem Vogelwerfen ging es – wie bei den Großen – mit der Blaskapelle auf die Theke. Dort konnten neben Timo alle anderen Kinder mal einen Blick von der Thekewerfen und bei sich bei einer Fanta feiern lassen.

Timo bekam von unserer neuen Königin Laura seinen Orden angesteckt.

Wir gratulieren Timo zu seinem Erfolg!

Unsere diesjährigen Kronprinzen

IMG_1055

Auch in diesem Jahr wurde am Samstag auf die Insignien geschossen. Dabei waren folgende Schützenbrüder besonders erfolgreich. Unsere neuen Kronprinzen sind:

10. Schuss: Peter Braun die Krone
17. Schuss: Linus Hoppe den Apfel
25. Schuss: Franz Niklas Niggemeier das Zepter
29. Schuss: Christian Sudhoff das Fass

Die Kronprinzen wurden am Samstag von der scheidenden Königin Martina Beck mit einem Orden geehrt.

Allen unseren herzlichen Glückwunsch!

Bürgeraktion am Steg

Am heutigen Sonntag, den 8. Februar, folgten ca. 200 Bürger aus Mettinghausen und Hörste einem Aufruf des Heimatschutzvereins Mettinghausen. Im Rahmen der Einladung zum Winterball wurde zu einem Fototermin eingeladen, der zeigen sollte, wie wichtig den Bürgern auf beiden Seiten des Steges der Erhalt dieser „Lebensader“ zwischen beiden Orten ist.

DSC_0149

DSC_0152

Diesem Aufruf sind weit mehr Bürger gefolgt als erwartet. Franz Hoppe, der Ortvorsteher von Mettinghausen, schilderte in einer kurzen Ansprache die aktuelle Situation. Er sagte, dass der alternative Weg über die Schleusenstrasse gerade für jüngere Kinder auf dem Weg zu Kindergarten und Grundschule in Hörste durch die zweifache Überquerung einer Hauptstraße zu gefährlich sei.

Er  gab in seinem Ausblick der Hoffnung Ausdruck, dass der Erhalt dieser Verbindung zwischen beiden Orten möglich sein könnte.

 

Vorbild für unseren Steg – Die Schwesterbrücke in Boke

Wie der Presse und auch den Beiträgen auf dieser Website zu entnehmen ist, wird in Mettinghausen und Hörste aktuell intensiv über den Erhalt des Steges diskutiert. Der Leserbrief von Friedbert Hoppe im Patriot hat dabei vermutlich der Meinung vieler Bürger aus Mettinghausen und Hörste Ausdruck gegeben.

Leserbrief im Patriot Steg_ 20150204

Friedbert verweist in seinem Leserbrief auf die „Schwesterbrücke“ in Boke. Da dieser ggf. nicht jedem bekannt ist, sollen folgende Bilder zeigen, wie auch unser Steg nach der gewünschten Sanierung aussehen könnte.